Eventfilm Düsseldorf

Blackfish Films ist Ihre Filmproduktion für einen gelungenen Eventfilm in Düsseldorf und Umgebung. Ein Eventfilm ist das beste Mittel um eine Veranstaltung eindrucksvoll zusammenzufassen und zu teilen – sowohl mit Besuchern des Events, also auch denen, die es verpasst haben.

Auf dieser Seite erhalten Sie die wichtigsten Infos, die Sie vor der Erstellung eines Eventfilms haben sollten. D.h. die Details zum Aufbau, der Dauer und den Kosten eines Eventfilms werden im Folgenden erläutert.

Eventfilm Definition

Ein Eventfilm ist eine kurze Videozusammenfassung einer Veranstaltung. Ziel eines Eventfilmes ist es die Atmosphäre und die Ereignisse nacherlebbar zu machen und dauerhaft zu speichern. In einem Eventfilm können so z.B. Messen, Konzerte, Lesungen, Kongresse, Eröffnungsfeiern etc. festgehalten werden. Eventfilme werden sowohl von Teilnehmern gerne nochmal angesehen, um die schönen Erinnerungen aufzufrischen. Aber natürlich auch von Personen, die nicht anwesend waren, um sich ein Bild zu verschaffen, was vor sich ging und was sie verpasst haben. Eventfilme werden daher im Netz auch besonders gerne und häufig geteilt.

Wir von Blackfish Films sind Ihr Ansprechpartner, wenn Sie einen Eventfilm in Düsseldorf und Umgebung erstellen lassen wollen. Dafür befassen wir uns zunächst mit dem gewünschten Stil und der Zielsetzung des Eventfilms. Der Stil kann eher nüchtern-dokumentarisch oder künstlerisch-emotional reichen. Dies hängt natürlich auch sehr von der Art des Events ab. Zu einem Messefilm passt in der Regel eher der dokumentarische Ansatz, bei einem Konzertvideo sollten die Bilder dagegen noch stärker emotionsgeladen anstatt rein informativ sein. Um einen Stil festzulegen, hilft im Vorhinein die Auswahl einiger Vorbildvideos sowie die Wahl der Musik. Da die Eventvideos im Takt der Musik geschnitten werden, gibt diese zu einem Großteil schon die Geschwindigkeit und die Grundstimmung vor. Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenlose Erstberatung hier.

Wie ist ein Eventfilm aufgebaut?

Wie bereits im vorigen Abschnitt beschrieben, hängt der Aufbau des Eventfilms stark von der Art der Veranstaltung sowie dem gewünschten Stil ab.

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein emotionales Event (wie ein Konzert oder eine Feier) auch einen emotionalen Videostil verlangt. D.h. es wird hier auf emotionale Bilder gesetzt: Nahaufnahmen von Emotionen, energetische, Freude ausstrahlende Bilder. Dient das Event jedoch in erster Linie der Information, wie z.B. eine Messe oder ein Kongress, so sollte auch das Video mehr Informationen enthalten. Diese werden dann meist durch Interviews von Mitarbeitern, Besuchern oder Moderatoren des Events überliefert.

Was sind die wichtigsten Ereignisse des Events?

Ein Eventfilm sollte kurz und prägnant gehalten werden, d.h. er zeigt meist nicht alle Ereignisse eines Events. Daher müssen sich Veranstalter und Filmemacher absprechen, welche Ereignisse unbedingt erscheinen sollen, und welche optional sind. In der Regel wird bei einem Eventfilm nicht jeder einzelne Einstellung im Vorhinein festgelegt und abgesprochen, da sich viele interessante Szenen erst in der Dynamik des Veranstaltungstages ergeben. Eine Auswahl der „must-haves“ sollte dennoch unbedingt getroffen werden.

Gibt es etwas, das nicht im Film zu sehen sein soll?

Neben den Dingen, die unbedingt im Eventfilm zu sehen sein sollen, gibt es oft auch solche, die darin keinen Platz haben. Sind auf einem Event mehrere Unternehmen vor Ort, soll z.B. in der Regel natürlich nicht das Unternehmenslogo eines Konkurrenten zu sehen sein. Der Veranstalter weiß auch oft schon, welche Personen sich gut für Interviews eignen, und welche vielleicht weniger. Zudem hat jede Veranstaltungslocation und jedes Produkt meist eine Schokoladenseite und eine, die nicht im selben Maße ansprechend ist. Hier ist es wichtig, dies vor dem Dreh zu besprechen, sofdass der Fokus in der zeitlichen Begrenztheit des Events nur auf die wirklich besten Perspektiven gelegt wird.

 

Die Eventfilm-Produktion

Location-Besichtigung

Im Vorfeld der Veranstaltung besichtigen wir von Blackfish Films immer die Eventlocation. Am besten ist es dabei, wenn der Veranstalter schon mit vor Ort ist, um einige Details des Drehs festzulegen. Falls es im Vorfeld eine Art Probe oder eine ähnliche Veranstaltung gibt, eignet sich dies ebenfalls hervorragend. Hierbei werden schon die Entscheidungen der Lichtsetzung, Tonabnahme und Kamerapositionierung getroffen um am Tag des Events schneller startklar zu sein. Zu dieser Besichtigung bringen wir eine Checkliste mit allen für den Film relevanten Punkten mit. So stellen wir sicher, dass sämtliches Filmequipment und sonstige notwendigen Utensilien eingeplant und vorbereitet sind.

Das Video früh veröffentlichen

Besucher eines Events, die wissen das die Veranstaltung oder sie selbst gefilmt wurden, werden bei den üblichen Plattformen nach dem Video suchen. Interessierte Personen, die das Event nicht besuchen konnten, ebenfalls. Sehr viele Suchen werden schon einige Tage nach dem Event stattfinden. Danach steht meist schon das nächste an und die Leute denken nicht mehr an diese Veranstaltung. Daher ist es sinnvoll, das fertige Video so schnell wie möglich online zu stellen um die meisten Aufrufe zu erhalten. Das Event wird in den Tagen nach dem Veranstaltungstermin besonders ein Gesprächsthema sein. Ist das Video dann schon fertig und einsehbar, werden die Personen, die es schon gesehen haben, es häufig automatisch empfehlen oder weiterversenden. D.h. der (möglichst frühe) Termin der Veröffentlichung sollte zwischen Veranstalter und Filmteam abgeklärt werden. Möglich ist auch ein sogenannter Same-Day-Edit. D.h. wir schneiden den Eventfilm direkt nach dem Dreh.

Alle möglichen Kanäle zur Veröffentlichung nutzen

Auftraggeber und Kamerateam sollten in jedem Fall vor dem Dreh besprechen, über welche Firmen, Personen bzw. Kanäle die Veröffentlichung erfolgen soll. Oft ergeben sich auch während dem Dreh noch Kontakte, die bei einer Reichweitensteigerung helfen können.

Es bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, ein Eventvideo öffentlichkeitswirksam zu platzieren, auch ohne dafür viel Geld in die Hand nehmen zu müssen. So z.B. über Internetforen und facebook-Gruppen, die mit dem Event in Verbindung stehen. Ebenso über Social-Media-Kanäle von Besuchern des Events und die offiziellen Kanäle verschiedener am Event teilnehmender Künstler oder Firmen. Auch die Vermarktungskanäle der Eventlocation selbst sollten immer genutzt werden. Für eine große Reichweite ist es wichtig, möglichst vielfältige, abwechslungsreiche Verbreitungskanäle zu finden, um eine möglichst große, vielfältige Zielgruppe zu erreichen.

Eventfilm Kosten

Einen kurzen Eventfilm in Düsseldorf und Umgebung produzieren wir bei Blackfish Films schon ab einem Basissatz von 1500 Euro. Der jeweilige Preis hängt aber von den vielen Faktoren ab, wie z.B. den Folgenden:

– Wie viele Kameras sollen eingesetzt werden?

– Ist ein Tontechniker vor Ort, an dessen Mischpult man sich „einklinken“ kann, oder soll die Tontechnik ebenfalls übernommen werden?

– Welche Zusatztechnik soll eingesetzt werden (Drohne, Kamerakran, Gimbal etc.)?

– Soll eine Sprecherstimme das Video untermalen?

– Bis wann soll das Video fertiggestellt sein?

Jetzt anfragen!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail: